Link zur Stadt Nordenham
Grundschule Atens Homepage
Friedeburg Bild
Fredeb202

Maße : ca. 369 x 185 cm (mit Rahmen)


Der Werdegang des Bildes ergibt sich aus folgendem Brief:
(geschrieben am 12.4.1994 an Herrn Rektor Peters)

Als Aufräumarbeiter des Weserflugwerkes Nordenham (im Auftrage der amerikanischen Besatzung) war ich Zeuge, wie in der Halle 1 des Werkes ein Maler - Neumann, Kriegsversehrter nur ein Arm - an dem Bild malte.
Als Vorlage diente ein Heft mit Federzeichnung - Titel unbekannt.

Das Wandbild war für den Jugendclub der Amerikaner für das Jugendheim Friedeburg (altes Hotel) gedacht.

Nach dem Abriß der alten Friedeburg entdeckte ich das Bild im Abstellschuppen des Bauhofes der Stadt wieder.

Herr Oltmann, der damalige Rektor der Schule fand das Bild geeignet, die Eingangshalle zu schmücken.

Da das Bild keinen Rahmen hatte, weil es maßgerecht für eine Wand im Jugendclub gefertigt wurde, habe ich mit umgekehrten Fußleisten einen Rahmen aufgenagelt. Später sollte mal ein richtiger Rahmen vom Bauhof angefertigt werden. Dabei ist es aber auch geblieben.

Herr Oltmann hat den Text der Inschrift wie folgt übersetzt:

Da man schrieb 1400 dem siebten Jahr vor dem achten Tag vor Sankt Peter und Paul,
baute die Stadt von Bremen ein neues Schloß in der Wisch auf der Heete und wurde genannt die Vredeborch

Schröder, Schulhausmeister von 1952 bis 1979 der Schule Atens